Spar mit Reisetipps – für Stadt, Land, Kultur und Geschichte

Archiv für die Kategorie ‘Wellness’

Mönchgut – Ursprünglich und wildromantisch


Die Halbinsel Mönchgut auf Rügen lockt Radler, Naturfreunde und Hobbyfotografen

Mönchgut auf Rügen – Natur pur genießen

Mönchgut

Foto: djd/Seepark-Sellin

(djd). Wind und Wetter haben über Jahrhunderte die Halbinsel Mönchgut auf Rügen mit ihren weiten Wiesen und Dünen geprägt. Landzungen und Buchten trennen hier den Greifswalder Bodden von der Ostsee und schaffen wertvolle Rückzugsräume für selten gewordene Tier- und Pflanzenarten. Hier gibt es ein echtes Naturparadies, das zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert ist. „Wer einfach nur Einsamkeit und Ruhe sucht, kommt hier ebenso auf seine Kosten wie diejenigen, die auf ausgedehnten Radtouren im Urlaub etwas für die Fitness tun möchten. Hobbyfotografen schätzen die sehenswerten Naturschauspiele“, berichtet Reisejournalistin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Das Seebad Sellin mit seinen gemütlichen Unterkünften und den vielen Wellness- und Freizeitmöglichkeiten ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren durch das gut 29 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet, das seit 1991 auch den Titel „Unesco Biosphärenreservat“ tragen darf.

Wellness & Romantik Kurzreisen bei Verwoehnwochenende.de

Auf historischen Spuren

Lange Zeit befand sich die Halbinsel im Besitz des Klosters Eldena bei Greifswald, daher der Name Mönchgut. Die Mönche sind zwar gegangen, der Name aber blieb. Heute verbinden Rügen-Kenner mit der Halbinsel vor allem die wildromantische Natur. Man kann nach Herzenslust wandern, Radtouren unternehmen oder auf Fotopirsch gehen.

Naturschutzgebiet Mönchgut

Foto: djd/Seepark-Sellin

Abwechslungsreiche Radwege führen entlang alter Höfe und Dorfkirchen bis zur Ostseeküste. Einen Abstecher wert ist etwa Middelhagen, wo bis heute die Mönchgut-Keramik mit ihren typisch blau-weißen Farben nach alter handwerklicher Art gefertigt wird. Auf ebenfalls historischen Spuren führt eine andere Tour nach Altensien: In diesem Ortsteil von Sellin kann man eine Windmühle besuchen. Besonders beliebt sind auch die geführten Kräuterwanderungen. Tipps und Ausflugsideen für das Mönchgut und die Insel Rügen gibt es unter seepark-sellin.de.

 

Moderne Domizile in ursprünglicher Natur

Mit dem Fahrrad durchs Mönchgut

Foto: djd/Seepark-Sellin

Der Seepark Sellin fügt sich harmonisch in die Landschaft des Naturschutzgebietes ein. Schon von weitem sichtbar strahlen die weißen Urlaubsdomizile, gestaltet im klassischen Bäderstil, in der Sonne. So ursprünglich die Natur, so modern sind die Urlaubsmöglichkeiten. Die Ferienwohnungen von 20 bis 70 Quadratmetern Größe verfügen über alle Annehmlichkeiten und eine komplette Ausstattung. Besonders praktisch nicht nur für Wellness-Fans: Der tägliche Eintritt in das benachbarte „Inselparadies“ mit seinen sechs Saunen, Entspannungsräumen und tropischer Wärme ist bereits inklusive. Vom Fahrradverleih für ausgedehnte Touren durch das Mönchgut bis zur gerade erst frisch renovierten Minigolfanlage wird an die verschiedensten Urlauberwünsche gedacht.

Ab ins Museum

(djd). Auch an verregneten Tagen ist die Halbinsel Mönchgut immer einen Abstecher wert. Gleich sieben abwechslungsreiche Museen stehen hier zur Wahl. So können die Besucher in das Alltagsleben der Rügen-Fischer vor Jahrzehnten eintauchen, im Heimatmuseum alten Traditionen nachspüren oder das Museumsschiff „Luise“ in Göhren besuchen. In Middelhagen sollte man das Schulmuseum besuchen – wer möchte, kann hier sogar an einer historischen Schulstunde teilnehmen.

Wellness & Romantik Kurzreisen bei Verwoehnwochenende.de

Advertisements

Urlaub an der Ostsee in Zinnowitz auf Usedom


Stille Tage an der See – Genießer zieht es in der kalten Jahreszeit ins Ostseebad Zinnowitz

Urlaub an der Ostsee für Genießer

Ein Blick auf die gefrorene Ostsee von der Seebrücke in Zinnowitz

Foto: djd/Eigenbetrieb „Kurverwaltung Zinnowitz“

Wenn sich Schaumkronen auf den Wellen der Ostsee bilden und die Sandkörner über den Strand wirbeln, haben die Sommergäste die sonnenverwöhnte Ostseeinsel Usedom längst verlassen. In dieser Jahreszeit zieht es ein anderes – oft auch älteres – Publikum hierher. Es sind die stillen Genießer, die die Ruhe lieben und sich den frischen Wind ins Gesicht wehen lassen wollen.

Nostalgische Noblesse in Zinnowitz genießen

Mit nostalgischer Noblesse empfängt beispielsweise Zinnowitz seine Besucher. Das traditionsreiche Ostseebad liegt im Norden Usedoms auf einer nur etwa zwei Kilometer breiten Landzunge zwischen Achterwasser und Pommerscher Bucht. Viele Hotels und Pensionen entstanden als prunkvolle Sommerresidenzen im 20. Jahrhundert und beeindrucken noch heute mit ihrer Bäderarchitektur.

Die Küstenwälder rund um Zinnowitz sind ein schönes Ziel für ausgedehnte Spaziergänge

Foto: djd/Eigenbetrieb „Kurverwaltung Zinnowitz“

Bei einer Führung erfährt man mehr über die interessanten Geschichten der Villen in Zinnowitz. Unbedingt empfehlenswert ist beispielsweise ein Spaziergang durch den feinen, weißen Sand oder in den Ostsee-Küstenwald, der an einem nebligen Tag besonders geheimnisvoll wirkt. Bei lang anhaltendem, strengem Frost darf man auf einen außergewöhnlichen Anblick hoffen, wenn sich langsam eine dicke Eisschicht auf der Ostsee bildet. Aber auch an jedem anderen Wintertag gehört es zu den ganz besonderen Vergnügen, von einem der behaglichen Cafés oder Restaurants aus aufs Wasser zu schauen. Alle Informationen zu diesem reizvollen Winterziel gibt es unter www.zinnowitz.de.

Vielfältiges Kulturangebot in Zinnowitz auf Usedom

Wetterfeste können sich auch bei kühleren Temperaturen auf mitreißende Musikveranstaltungen in Zinnowitz freuen

Foto: djd/Eigenbetrieb „Kurverwaltung Zinnowitz“

Shantychöre und andere Musikveranstaltungen laden wetterfeste Urlauber zum Mitsingen und Mitschwingen auf der Promenade ein. Beliebt sind auch die Veranstaltungen in der „Blechbüchse“, dem in Form einer gelben Büchse errichteten Theater. Auf dem Programm während der nächsten Monate stehen unter anderem „Die Räuber“ von Schiller und das Kabarettstück „Irgendwas schmeckt immer“. Und sollte das Wetter auf der Sonneninsel Usedom seinem Namen einmal nicht genügen, lockt ein Besuch der Bernsteintherme, einer Kombination aus Therme, Meerwasserbad und Saunalandschaft. So muss man auch in der kühleren Jahreszeit nicht auf den Badespaß verzichten.

Veranstaltungen in Zinnowitz

Auf diese Veranstaltungen können sich Urlauber jetzt freuen:

  • jeden Dienstag, 10 Uhr, Ortsführung
  • jeden Freitag, 10 Uhr, Strand- und Küstenwaldwanderung
  • 20. bis 25. November 2015: „Jazzromanze“, bei der Live-Bands eigene Songs, aber auch Oldies und internationalen Hits aus der Jazzszene präsentieren
  • 25. November 2015, 14.30 Uhr: Vortrag zum 65. Todestag von Hedwig Courths-Mahler
  • 28. November 2015, 11 Uhr: Wellness-Schatzsuche – mit eigenen Schaufeln und Spaten nach besonderen Wellness-Schätzen graben

Mehr Informationen: www.zinnowitz.de

Urlaub an der Nordseeküste in Dänemark


Für einen Urlaub an der Nordseeküste in Dänemärk, oder überhaupt in unserem nördlichen Nachbarland, gibt es mindestens drei gute Gründe: Erholung im Ferienhaus mit viel Ruhe und schönen Stränden.

Urlaub an der Nordseeküste in Dänemark heiß begehrt

Nordsee in Dänemark

Foto: djd/www.cofman.de

Warum zieht es immer mehr Erholungssuchende in den hohen Norden? Das dänische Statistikamt gibt an, dass im August 2014 rund 40 Prozent mehr Bundesbürger einen Urlaub in Dänemark gebucht haben als im Vorjahr. Grund genug für den Ferienhausanbieter Cofman.de, über 1.000 seiner Kunden nach ihren Beweggründen für eine Reise nach Dänemark zu befragen. Das Ergebnis: An erster Stelle stehen mit einem Drittel der Stimmen die Strände, Platz zwei belegen mit 26 Prozent die Ferienhäuser, knapp gefolgt von der erholungsspendenden Stille und Einsamkeit (24 Prozent).

Das ist kein Wunder, kann doch das kleine Königreich doch gerade in Bezug auf Strände punkten:

  • Beinahe 7.500 Kilometer Küste gibt es in Dänemark.
  • Das Land verfügt über besonders weite, weiße Strände – zum Beispiel den breitesten Europas auf der nahegelegenen Insel Rømø.
  • Alle Strände und Küstenabschnitte sind frei zugänglich – es wird keine Kurtaxe oder ähnliches erhoben.
  • Rund 200 blaue Flaggen zeichnen die Strände Dänemark für ihre Sauberkeit aus.
  • Sämtliche Ortschaften liegen höchstens 50 Kilometer vom Meer weg.

Einen großen Vorteil bietet die Lage zwischen den Meeren. Hier kann man ganz nach persönlichem Wunsch wählen. An der Ostsee ist es etwas milder und sanfter, es treten seltener Strömungen auf, die Strände haben nicht so viele Dünen, dafür idyllische Wälder und Wiesen. Die Nordsee hingegen zeigt sich häufiger wind- und wellenbewegt, aufgrund der Gezeiten kann man abwechselnd nach Herzenslust baden und anderen Wassersport betreiben oder ausgedehnte Streifzüge durch das faszinierende Watt und die weiten Dünenlandschaften machen.

Gemütliche und hochwertige Ferienhäuser

Ferienhaus in Dänemark

Foto: djd/www.cofman.de

Ein zusätzliches Urlaubsplus in Dänemark sind die zahlreichen komfortabel ausgestatteten Ferienhäuser, unter denen jeder das für ihn passende Domizil findet – sei es der Individualist, die Familien mit Kindern oder seien es Gruppenreisende. Der Großteil der Häuser verfügt über einen eigenen Garten, viele bieten zusätzlich Kamin, Swimmingpool und Sauna. So lässt sich in den „eigenen“ vier Wänden auch im Urlaub persönliche Freiheit genießen. Aus zahlreichen Ferienhausangeboten kann man unkompliziert suchen und direkt online buchen.

Urlaub in Dänemark bietet Natur und Kultur

Womit man schon beim dritten Argument für einen Dänemark-Urlaub angekommen ist – der entspannenden Einsamkeit und wohltuenden Stille. Bei unseren skandinavischen Nachbarn ist Massentourismus kein Thema – und so bleibt viel Platz für Ruhesuchende und Naturliebhaber. Sie können die Schönheit der Landschaft mit ihrem allgegenwärtigen Duft nach Meer, Algen und Kiefern auf Wanderungen oder bei Radtouren entdecken. Die Umgebung lädt zum Joggen, Surfen und Angeln ein – oder man lässt einfach mal die Seele baumeln. Wem zwischendurch der Sinn nach ein wenig Kultur oder Abwechslung steht, besichtigt eine der historischen Kirchen oder alten Wikinger-Stätten. Außerdem bieten viele der ursprünglichen Ortschaften Gelegenheit zum Bummeln. Hier kann man nicht nur Softeis oder Hot Dogs genießen, sondern auch frische Fischgerichte oder andere regionale Spezialitäten.

Quelle:  mpt-14/48868

Geheimnisse der Kräuter aufspüren


Kennen Sie das Sprichwort: Gegen alles ist ein Kraut gewachsen? – Bei einem Kräuterwochenende können Sie Ihr Kräuterwissen erweitern, Hausmittel selber kreieren und sogar noch entspannen.

Altes Wissen bei einem kurzweiligen Kräuterwochenende kennenlernen

Kräuter-Teller

Foto: djd/Jagdhof Klein Heilig Kreuz

Und tatsächlich werden altbewährte Hausmittel gerade wieder neu entdeckt. Schließlich können sie in Form von Ölen, Tinkturen, Tees, Bädern oder einem Wickel viele Alltagsbeschwerden lindern. Doch welche Kräuter und welche ihrer Wirkungen kennen Sie noch? Um die passenden Kräuter zu finden, wird auch ein wenig Kräuterwissen benötigt, das sich Interessierte beispielsweise bei einem Kräuterwochenende aneignen können.

Kräuterwissen ganz leicht

Jagdhof Klein-Heilig-Kreuz auf hotel.de

Hotel.de-Angebot

Zwischen Rhön und Vogelsberg begegnen Spaziergänger und Wanderer eine Vielzahl von Kräutern, Wurzeln und Beeren am Wegesrand. Das Kräuterwochenende wird in regelmäßigen Abständen im Hotel Jagdhof Klein Heilig Kreuz für Interessierte Kräuterliebhaber und Neulinge angeboten. Dabei führt Anja Seipel die Teilnehmer auf eine Kräuterexkursion und zeigt, wie man die Schätze in der freien Natur nicht nur erkennt, sondern auch sammelt und verarbeitet. Danach werden abhängig von der Jahreszeit unterschiedliche Kräuterrezepte für den Hausgebrauch ausführlich erklärt.

Hotel Jagdhof Klein Heilig Kreuz Hotel.de mit Gutschein buchen.

 

Hausmittel selber kreieren

In der Bauernstube gibt es in Verbindung mit dem Kräuterwissen-Kurs auch ein regionales Drei-Gänge-Menü, und zwar am Freitagabend. Der nächste Tag startet mit einem reichhaltigen Frühstück. Anschließend findet eine Kräuterwanderung durch den Wald statt und in die umliegenden Wiesen und Felder, um das Kräuterwissen zu vertiefen. Das Hotel liegt direkt am Waldrand. In der Naturapotheke treffen sich dann alle nach einer Vesper wieder, wo mit den gesammelten Kräutern, Früchten und Wurzeln eigene Tinkturen und Salben hergestellt werden. Den Höhepunkt bildet ein dreigängiges Wildkräutermenü. Auch das große Frühstücksbuffet am Sonntag ist beim Kräuterwochenende mit inbegriffen. Die Preise für das Kräuter-Wochenende beginnen bei 175 Euro pro Person je Doppelzimmer.

Umfangreiches Entspannungsangebot

Der Jagdhof Klein Heilig Kreuz bietet mit seinen vier Einzelzimmern und 41 Doppelzimmern, dem lauschigen Biergarten sowie der Liegewiese den passenden Rahmen für einen Ausflug durch den Kräutergarten. Dank des hauseigenen Kneippbeckens kommen müde Füße schneller wieder in Gang. Und wer sich am Sonntag zusätzlich entspannen möchte, kann sich eine erholsame Massage gönnen.

Quelle: mpt-14/49570a

Reif für die Insel


Rügen mausert sich zum Ganzjahresziel für Ostseefans

Langer Strand

Foto: djd/Loev Hotel Rügen GmbH & Co. KG/Otto Durst/fotolia.com

Bei Sommerurlaubern ist Rügen seit jeher beliebt. Dann zieht es vor allem Familien an die langen Strände. Doch auch das Angebot für Aktiv-Ferien mit Rad und Rucksack oder Wellnessreisen wird immer vielfältiger – von Januar bis Dezember. Hier gibt es Tipps für den nächsten Insel-Trip.

 

Rügen – Sonne, Strand und Meer

Familien mit Kindern sind in den berühmten Seebädern wie Binz im Sommer gut aufgehoben. Dort ist das Ufer flach, die Brandung schwach. Das große Angebot an Wassersportmöglichkeiten sorgt für Spaß, etwa beim Surfen, Kiten, Tauchen oder Segeln. Wer mag, kann sich dabei ordentlich auspowern – oder einfach im Strandkorb dösen. Die Chancen auf passendes Wetter stehen im hohen Norden übrigens gut, denn Rügen gehört in Deutschland zu den Ferienorten mit den meisten Sonnenstunden im Jahr.

Zu den familientauglichen Ausflugszielen gehören neben der steilen Kreideküste (Tipp: vormittags eine Bootsfahrt dorthin buchen) vor allem die Feuersteinfelder im Naturschutzgebiet Schmale Heide, der Leuchtturm am Kap Arkona oder auch eine Fahrt mit dem „Rasenden Roland“, der historischen Bäderbahn. Sie verbindet die schönsten Orte der Insel miteinander. Ein- und Aussteigen ist an jeder Station möglich.
Und damit auch die Eltern entspannt relaxen können, gibt es in einigen Seebädern spezielle Ferienprogramme für Kinder, etwa den „Kids Club Binz“. Die Kinder können hier in der Obhut ausgebildeter Animateure Spaß haben, spielen, Sport treiben – ganz nach Lust und Laune.

Natur pur für Aktiv-Urlauber

Wandern auf Rügen

Foto: djd/Loev Hotel Rügen GmbH & Co./shotsstudio/fotolia.com

Wer gern radelt, wandert oder ausgedehnte Spaziergänge liebt, bucht Rügen jenseits der Hauptsaison. Dann veranstalten die Seebäder regelmäßig den Wanderfrühling“ und später den „Wanderherbst“. Zahlreiche geführte Touren zu unterschiedlichen Themen, Ausflüge und Rundgänge stehen auf dem Programm. Zu den Zielen gehören neben Küste und Bodden auch die Nationalparks im Binnenland der Insel sowie die ausgedehnten Wälder und Heideflächen. Zu den Highlights zählt ein Abstecher auf die Kranichinsel Ummanz, Europas größter Rastplatz der imposanten Zugvögel. Rund 50.000 Tiere machen hier zweimal im Jahr Station – und ganz schön viel Krach.

Jetzt günstig buchen auf Hotel.de

Die Insel lässt sich aber ebenso gut im Alleingang erkunden. Wander- und Radwege sind gut ausgeschildert, Fahrräder, auch Pedelecs, kann man an vielen Stationen leihen. Ein Tipp für passionierte Fußgänger: Der Natur ganz nah ist man bei einer Wanderung durch die Granitz, den urtümlichen Buchenwald nördlich von Binz. Hier lohnt es sich, den Aussichtsturm des gleichnamigen Jagdschlosses zu besteigen und die wunderbare Aussicht zu genießen.

Die Seele baumeln lassen

Loev Hotel Rügen GmbH & Co.

Foto: djd/Loev Hotel Rügen GmbH & Co.

Wenn die Tage kürzer werden, beginnt die besinnliche Zeit auf Rügen. Winterurlauber haben die schönsten Ecken der Insel dann fast für sich allein. Die Orte sind festlich geschmückt, die Promenaden illuminiert. Es herrscht kein Gedränge an der Kreideküste und auch in den Cafés bekommt man sicher einen Platz.

In vielen Hotels stehen im Winter auf Rügen Wellness & Wohlfühlen im Mittelpunkt, oft mit heimischen Schönmachern wie Kreide und Sanddorn. Und auch Feinschmecker kommen nicht zu kurz – regionale Spezialitäten wie Fisch und Wild stehen dann auf den Speisekarten. So kann man kurz vor den Feiertagen bei langen Strandspaziergängen und gutem Essen noch einmal die Seele baumeln lassen, bevor zu Hause der Weihnachtstrubel beginnt. Oder gleich auf der Insel bleiben. Immer mehr Urlauber verbringen die Feiertage rund um den Jahreswechsel in den Rügener Seebädern und begrüßen das neue Jahr mit dem traditionellen Feuerwerk am Ostseestrand.

Wellness auf Rügen

Foto: djd/Loev Hotel Rügen GmbH & Co./YuriArcurs/fotolia.com

 

Hier geht’s zu Beauty24 – Spezialveranstalter für Wellnessreisen in Deutschland

Zum Familienurlaub nach Treuchtlingen


In Treuchtlingen macht der Urlaub Eltern und Kindern Spaß

Familienurlaub in Treuchtlingen

Foto: djd/Kur- und Touristinformation Treuchtlingen

Wer mit Kindern verreist, sei es auch nur Kurz-mal-weg, kennt das: Nur selten sind sie für lange Stadtbesichtigungen oder Wanderungen zu begeistern. Doch auch 24 Stunden voll Aktion und Unterhaltung in überlaufenen Freizeitparks sind nicht die Lösung. Jüngere Kinder wünschen sich vor allem ausreichend Zeit mit Papa und Mama. Die älteren möchten dagegen ihre Freizeit gern auch ohne die Eltern genießen. Nicht zuletzt erhoffen sich die Erwachsenen auch etwas Erholung im Familienurlaub. Dank eines vielseitigen Angebots ist Treuchtlingen im Altmühltal ein beliebtes Urlaubsziel, um die Erwartungen der ganzen Familie, unabhängig vom Alter der Kinder, zu erfüllen.

Die GPS-Schnitzeljagd

In Verbindung mit einer Erkundungsfahrt ist eine Fahrradtour entlang der schönen Altmühl um ein Vielfaches aufregender. Dafür hat das historische Städtchen Treuchtlingen in Kooperation mit einheimischen Jugendlichen eine 16 Kilometer lange „Entdeckertour“ entwickelt: Mittels GPS-Daten wird die Route ähnlich einer Schnitzeljagd vorgegeben. Damit die einzelnen Stationen nicht nur kultur- und naturbegeisterte Erwachsene, sondern auch ihre Kinder interessieren, wählte die Treuchtlinger Jugend sie passend für Kinder ab etwa zehn Jahren aus. Ob die Einschlagstelle eines Asteroiden oder die Europäische Hauptwasserscheide: Hier staunen selbst die jüngeren Entdecker. Perfekt ist der Tag, wenn sie unterwegs sogar noch ein paar Kühe streicheln können.

Kultur mit dem gewissen Extra

Entdeckungsreise

Foto: djd/Kur- und Touristinformation Treuchtlingen

Kindern aus Treuchtlingen ist es auch zu verdanken, dass jüngere Urlauber sogar an Touren per pedes ihren Spaß haben werden. Dafür gibt es den „Kinder-Stadtplan“, in dem per Quiz zu allen Highlights des mittelalterlichen Städtchens geführt wird. Somit werden die Suche nach Spuren der alten Römer, der Rundgang durch die Burgruine und die Besichtigung des Stadtschlosses zum historischen Abenteuer. So haben die Entdecker zum Beispiel die Möglichkeit, den Alltag einer römischen Soldatenfamilie nachzuempfinden. Die Jüngsten freuen sich besonders, wenn sie in der Karlsgraben-Ausstellung auf süße Katzenkinder treffen. Und so mancher Teenager wird zum Hobbyarchäologen, wenn er beim Jura-Museum im Steinbruch nach Fossilien buddeln kann.


Familienurlaub – günstig Urlaub mit Kindern buchen

Für große und kleine Wassernixen und -männer

Für fast alle Kinder ist der Urlaub erst perfekt, wenn auch Wasser im Spiel ist. Mit ihren Wellness- und Badeattraktionen darf die Altmühltherme darum in keinem Ferienprogramm fehlen. Auf über 3.000 Quadratmetern Wasserfläche werden hier alle Wünsche erfüllt: Die Basis der Anlage bilden eine große Wellnesszone mit Solebecken, Lichttherapie, Sauna und Dampfbädern sowie vier Thermal- und ein Thermalaußenbecken. Darüber hinaus finden sich im Schwimmbereich eine Erlebniswelt mit Kletterwand und Riesenrutschen, ein Wellenbad sowie ein Hallen- und Freibecken. Die jüngsten Besucher können sich auf einen Wasserspielgarten freuen. Ein Restaurant mit fränkischen Spezialitäten und Liegewiesen runden das Angebot ab.

Eltern dürfen draußen bleiben

Auch als Familie muss man nicht jeden Tag „aufeinanderhängen“. Dank des Treuchtlinger Kinderferienprogramms mit ganztägigen Erlebnisangeboten für drinnen und draußen können Mama und Papa auch mal Zeit zu zweit verbringen. Bei den Ferienaktivitäten findet sich für jede Altersgruppe das passende Angebot: Geocaching-Touren oder Fackelwanderungen, Museums-, Wiesen- und Waldspiele, gemeinsames Kochen oder experimentelles Basteln.

Eisenbahnromantik im Miniaturland

Treuchtlingen ist einer der wichtigsten Eisenbahnknotenpunkte Deutschlands – diese lange Tradition begründet ein besonderes Highlight: In der Innenstadt findet sich nicht nur eine originale Museumslok aus der Schnellzugreihe BR 01 220, sondern auch das Modelleisenbahn-Miniaturland. Durch 250 Quadratmeter große, liebevoll gestaltete Landschaften im Maßstab von 1:87 fahren auf rund 2.600 Metern Schienen 218 Zuggarnituren aus allen Epochen – darunter der Orientexpress, ein moderner ICE und alte Dampfloks mit echtem Dampf. Außerdem können kleine Zugfans ein paar Runden auf der Minibahn fahren.

Das Altmühltal im Wohnmobil erleben

Bei jungen Familien wird der Urlaub in der eigenen mobilen Unterkunft immer beliebter – darauf ist Treuchtlingen perfekt vorbereitet: Am Kurpark findet sich ein mehrfach ausgezeichneter Reisemobilstellplatz, der eine Fläche für fast 60 Fahrzeuge bietet. Er punktet nicht nur mit einer attraktiven Lage und der Nähe zur City, sondern auch mit einer hochfunktionellen Ausstattung: Besucher kommen hier in den Genuss von komfortablen Parzellen, modernen, barrierefreien Sanitärgebäuden, einem mobilen Brötchenservice und kostenlosem WLAN. Für einen rundum gelungenen Urlaub ist also gesorgt.

Quelle: djd/mpt-14/48021

Entspannung in Bad Belzig


 Nach Wanderung oder Fahrt zu Gast auf Burg Eisenhardt

Quelle: http://www.belzig.com/Über der Stadt Bad Belzig auf dem Bricciusberg thront die Burg Eisenhardt. Der sächsische Kurfürsten Ernst verlieh wohl 1465 der Burg den Namen „Eisenhardt“. Damit war der Wunsch verbunden, sie möge hart gegen Eisen sein – auf ewig uneinnehmbar.

Im Burghotel und Restaurant, im Museum und bei Veranstaltungen vielfältiger Art freut man sich heute auf der Burg jedoch mehr, dass sie von den Besuchern eingenommen wird.

 

Ruhe und wohlige Wärme in Bad Belzigs SteinTherme

Zu unseren absoluten Lieblingsthermen gehört die SteinTherme in Bad Belzig. Die Thermalsole gelangt aus über 700 m Tiefe in die Therme und ist ein Gesundbrunnen erster Güte. Ein Bad darin „stärkt Herz und Kreislauf, entlastet Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule, befreit die Atemwege und belebt die Haut“.

Zu den schönsten Orten in der großzügigen BadeWelt gehört der Licht-Klang-Raum.

Die  SaunaWelt bietet mit zwei finnische Saunen (75° und 95°), Biosauna (65 °), Eventaufguss-Sauna (85°), Gradiersauna (42°), Kräuterdampfbad (47°), Heißluftraum (55°) und Tepidarium (42°) viel Abwechslung.

Viele Angebote zu Wellness & Beauty, zum Beispiel runden das Angebot ab. Wollen Sie sich gleich selbst das schönste Angebot aussuchen – hier geht’s direkt zur SteinTherme – und lieber mit einem Individual-Arrangement im Landhaus „Alte Schmiede“ verbinden.

Bild-Quellen: http://www.belzig.com/Bildarchiv/Allgemein/Burg_2_Start.jpg und http://www.steintherme.de/